nach oben
 

Test

Welcher Karrieretyp
bist du?

Karrieretest

Aufbau und Form deiner Bewerbung

Der erste Schritt beim Erstellen einer  Bewerbung ist die Frage nach dem Aufbau und der Form der Bewerbung, die dich und deine individuellen Merkmale im besten Licht präsentiert, gleichzeitig aber auch alle formalen Ansprüche bis ins Detail erfüllt. Am besten ist es dazu, sich in die Rolle des/der PersonalentscheiderIn zu versetzen: Wer stundenlang fadisierende Standardfloskeln lesen muss, der freut sich über jeden Lichtblick - und weiß diesen dann entsprechend zu würdigen.

Formuliere klar und korrekt

Für alle Bewerbungen gilt: Eine klare, einfach lesbare Schrift, ein ansprechendes aber nicht zu überladenes Layout, ehrliche und kompakte Sätze ohne sinnlose Füllwörter sowie grammatikalische Korrektheit sind ein absolutes Muss. Schlampigkeiten wie Eselsohren oder Druckerpatzer dürfen nicht passieren. 

Eine perfekte Bewerbung ist vor allem eines: Sie zeigt deine Persönlichkeit und überzeugt den potenziellen Arbeitgeber davon, dass genau du die richtige Besetzung für die Stelle bist! Wenn du unsere Bewerbungstipps befolgst, perfekte Bewerbungsunterlagen erstellst und dabei immer auch einen Blick auf die Wünsche des Arbeitgebers hast, dann stehen dir alle Chancen der Welt für eine gelungene Karriere offen. Viel Erfolg!

Rücke dich mit deiner Bewerbung ins beste Licht

© Eisenhans - Fotolia.com

Welche Unterlagen gehören in meine Bewerbung?

Richtig bewerben ist nicht schwierig, vor allem, wenn du dir anfangs folgende Fragen stellst: Welche Unterlagen werden verpflichtend gefordert? Welche sind ergänzend sinnvoll? Erfolgt die Bewerbung digital über eine Onlineplattform, per E-Mail (Formatvorgaben und maximale Dateigröße beachten!) oder schriftlich per Post? Wie du schon merken kannst: Es ist sinnvoll, sich als ersten Schritt im Bewerbungsprozess eine kleine Checkliste zu machen, um Dopplungen zu vermeiden und genau jene Unterlagen zu erstellen, die du brauchst. 

Einige Standards — wie Anschreiben und Lebenslauf — lassen sich aber bei allen Bewerbungsvorgängen erkennen, sie sind Pflichtpunkte für jede/n BewerberIn.  

Sonstige Bewerbungsunterlagen

© RAM - fotolia.com

Deckblatt, Zeugnisse & Co.

Optional kannst du ein Deckblatt zwischen deinem Anschreiben und dem Lebenslauf/Curriculum Vitae einfügen, das sich auf die wesentlichen persönlichen Daten, die ausgeschriebene Stelle, die beigefügten Unterlagen und ein größeres Foto beschränkt. Allerdings musst du unbedingt darauf achten, dass es dadurch keinen zu starken Flash an Informationen gibt.

Sämtliche relevanten Zeugnisse (wenn dein Studium noch nicht abgeschlossen ist, dann eine Bestätigung mit Notenspiegel der Ausbildungseinrichtung), dein Maturazeugnis und Arbeitszeugnisse musst du in einwandfreien Kopien deinen Bewerbungsunterlagen am Ende beilegen. Bei Bewerbungen per E-Mail ist es üblich, dass alle Dokumente richtig gereiht in eine PDF-Datei zusammengefasst werden.

In manchen Branchen (u. a. kreative oder designorientierte Berufe) musst du deiner Bewerbung auf jeden Fall auch eigene Arbeitsproben beifügen.

10/2016

Das könnte dich interessieren

Was gehört alles in eine Bewerbung?

Hier erfährst du, welche Unterlagen in eine gelungene Bewerbung gehören und was du beim Verfassen von Lebenslauf und Anschreiben beachten solltest...

Dein beruflicher Werdegang

Dein Lebenslauf soll deinen Personaler auf einen Blick über deine wichtigsten beruflichen Stationen informieren. Wie du deinen tabellarischen Lebenslauf richtig strukturierst, erfährst du hier. 

Das perfekte Anschreiben

Mit einem individuellen Anschreiben kannst du deinen potenziellen Arbeitgeber von dir überzeugen. Wir geben dir Informationen und Tipps zu Inhalt, Form und Formulierungen.

So meisterst du dein Vorstellungsgespräch

Hier erfährst du, wie du dich am besten auf dein Vorstellungsgespräch vorbereitest und mit welchem Verhalten du überzeugst.

Österreichs Top-Arbeitgeber

Hays

Lerne den Top-Arbeitgeber des Monats kennen und erfahre, welche Karrierechancen Hays dir bietet!